Mythos FRS erneut mit einem Preis geehrt

Am vergangenen Sonntag fand im Schauspiel Leipzig das Medienfestival VISIONALE statt. Der Arbeitskreis Medienpädagogik der Stadt Leipzig vergab im Rahmen des Medienwettbewerbs Preise in den Kategorien Video, Radio, Fotografie und Multimedia. Aus über 129 Produktionen kürte die Jury 12 Preisträger.

In der Kategorie „Multimedia“ konnten sich die Projektteilnehmer über den Hauptpreis freuen. Für „Mythos Freie Republik Schwarzenberg“, die crossmediale Entdeckungstour durch die „Unbesetzte Zone“ ist dies nach dem medienpädagogischen Preis 2014 bereits die zweite Auszeichnung.

Die Visionale-Jury begeisterte, dass Geschichte durch Jugendliche des  Schulclubs der AWO Erzgebirge gGmbH  erlebbar gemacht wird. „Aus Kurzfilmen, Hörspielsequenzen, Interviews und multimedialen Collagen entstand eine Entdeckungstour auf den Spuren der nach dem 2. Weltkrieg  42 Tage lang nicht besetzten Gebietes um Schwarzenberg.  Die Jugendlichen führen mittels App Einwohner und Gäste der Stadt an historische Orte, ergründen mit vielfältigsten medialen Mitteln Mythos und Geschichte.“  Das spielerische Vermitteln von lokaler Nachkriegsgeschichte, die gelungene Mischung verschiedenster Medienformen und nicht zuletzt der Mehrwert des entstandenen Projektes überzeugten die Jury.

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s